A A A

Risskante

Lyonel-Feininger-Galerie - Museum für grafische Künste

Lyonel-Feininger-Galerie | Foto: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Rebekka Prell

Die Galerie verfügt mit der Sammlung Dr. Hermann Klumpp (1902–1987) über einen der weltweit umfangreichsten Bestände an Druckgrafik von Lyonel Feininger (1871–1956). Die Dauerleihgabe dieser Sammlung war 1986 Anlass für die Gründung der Lyonel-Feininger-Galerie. Mit diesem Kernbestand wurde in der heutigen Weltkulturerbestadt Quedlinburg ein international beachtetes Spezialmuseum für die Klassische Moderne eingerichtet.

Um den Fortbestand der Galerie zu sichern, wurde die Galerie 2006 in die „Stiftung Moritzburg Halle (Saale) – Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt“ integriert. Beide Häuser gingen im Zuge der Stiftungsstrukturreform 2014 in die heutige „Kulturstiftung Sachsen-Anhalt“ über. Seitdem wird die Galerie erweitert zu einem „Museum für grafische Künste“, das den Aufbau einer eigenen Sammlung einschließt. So konnte neben dem Erwerb von Druckgrafik aus allen Epochen auch die „Stiftung Lyonel-Feininger-Sammlung Armin Rühl“ 2019 an das Haus gebunden werden. Bereits 2017 wurde zwischen der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt und der Kommune Quedlinburg ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Gegenstand ist die wissenschaftliche Erarbeitung der „Kupferstichsammlung der Welterbestadt Quedlinburg“ durch die Lyonel-Feininger-Galerie. Darüber hinaus präsentiert das Haus hochkarätige Grafik in einem eigenen Sonderausstellungsprogramm.

Die Dauerausstellung zum Schaffen Lyonel Feiningers ist ganzjährig geöffnet. Sie zeigt mit den Schaffensjahren von 1910 bis 1937 einen Querschnitt durch die Sammlung Dr. Hermann Klumpp. Zusätzlich wird die Präsentation durch frühe Arbeiten des Karikaturisten aus eigenem Bestand ergänzt. Das Alterswerk des Künstlers, das nach 1937 in den USA entstand, bleibt gesonderten Projekten vorbehalten.

Über die aktuellen Sonderausstellungen informiert die Lyonel-Feininger-Galerie auf der Homepage http://www.feininger-galerie.de/

Öffnungszeiten

  • Mittwoch - Sonntag
  • 10:00 – 12:00 Uhr
  • 13:00 – 15:00 Uhr
  • 16:00 – 18:00 Uhr
  • Montags und Dienstags sowie am 24.12., 31.12. und 1.1. bleibt die Galerie geschlossen.

An allen anderen Feiertagen geöffnet.

 

Führungen

Führungen auf Anfrage möglich

Preise

  • Erwachsene: 6 Euro
  • Ermäßigt: 4 Euro (Studierende, Schwerbehinderte, Inhaber des Sozial- und Familienpasses Landkreis Harz gegen Vorlage eines gültigen Ausweises)
  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei
  • Gruppenkarte ab 10 Personen: pro Person 3 Euro

Rollstuhlgerechte Einrichtung.

Kontakt

Lyonel-Feininger-Galerie. Museum für grafische Künste
Schlossberg 11
06484 Quedlinburg
Tel. (03946) 689 593 80

http://www.feininger-galerie.de/

 

"Lyonel Feininger zum 150. Geburtstag"

28. März bis 12. September 2021

2021 feiert die Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg den 150. Geburtstag des berühmten Bauhaus-Meisters mit einer großen Sonderausstellung. In dem weltweit einzigen dem Werk des berühmten Künstlers gewidmeten Museum werden erstmals drei Feininger-Sammlungen in einer Ausstellung zusammengeführt: Spitzenwerke der Sammlung Dr. Hermann Klumpp (Lyonel-Feininger-Galerie), Werke aus der Feininger-Sammlung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) sowie Arbeiten aus der 2019 gegründeten Stiftung Lyonel-Feininger-Sammlung Armin Rühl. Die umfassende Ausstellung lädt zu einem chronologischen Rundgang durch das gesamte Schaffen des Künstlers ein.

Zurück

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.