A A A

Risskante

St. - Aegidii - Kirche Quedlinburg

© Förderkreis St. Aegidii-Kirche

Die Kirche wurde erstmals 1179 in einer Papsturkunde Alexander III. urkundlich erwähnt. Ihre baulichen Ursprünge liegen in der Romanik. Der Sage nach wurde sie in der Nähe der Quellen des Dorfes „Nördlingen“ erbaut, welches Ende des 13. Jahrhunderts Teil der Stadt Quedlinburg wurde.
Geweiht ist die Kirche dem heiligen Aegidius (640-710/724). In einem rechteckigen Feld über dem Mittelschiff halten der Heilige Servatius und der Heilige Aegidius das Patronatswappen des Reichsstiftes Quedlinburg.

Das Innere der spätgotischen, dreischiffigen Hallenkirche ist durch eine frühbarocke Einrichtung geprägt. Deutlich älter jedoch ist der Flügelaltar, welcher bis 1700 in der St. Benedikti-Kirche (Marktkirche) stand und aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts stammt. Den Mittelpunkt des Flügelaltars bildet eine Marienkrönung, welche von geschnitzten sowie auf den Flügeln bemalten Apostelfiguren begleitet wird.


Im Chorfenster oberhalb des Altars kann man eine Glasmalerei (um 1460) entdecken. Es handelt sich bei den neun Fensterteilen der Kreuzigungsszene um die ältesten Buntglasfenster Quedlinburgs. Die Kanzel in der nordwestlichen Chorecke stammt aus dem Barock und wird von einer ehemals vergoldeten Mosesfigur getragen. Eine weitere Besonderheit ist die Orgel – die älteste ihrer Art in Quedlinburg. Die großen Pfeifen wurden im Ersten Weltkrieg eingeschmolzen.


Auf dem ehemaligen Friedhof rund um die Kirche finden sich die verschiedensten Zeugnisse vergangener Bestattungskultur, unter anderem eine fast zwei Meter große Gussurne.


Der stattliche Glockenstuhl im Südturm beherbergt zurzeit zwei Glocken. Die Größere ist mit 2800 Kilogramm eine der größten Glocken Quedlinburgs und erzeugt beim traditionellen Läuten mit Zugseil einen markant tiefen Klang.

Öffnungszeiten

April bis Oktober:

Sonnabend
ab 15.00 Uhr – 18.15 Uhr

jeden Sonnabend 17.45 Uhr:  Leute zum Läuten gesucht.

Manuelles Einläuten des Sonntages mit der Tontiefsten Glocke

Einen Aufstieg zur Glockenkammer und in den Turmbereich ist an vielen Samstagen unserer Öffnungszeit sowie auf Anfrage möglich.

Eintrittspreise

  • freier Eintritt

Führungen

  • Führungen auf Anfrage möglich
  • sonst freier Besuch

Einen Aufstieg zur Glockenkammer und in den Turmbereich ist an vielen Samstagen unserer Öffnungszeit sowie auf Anfrage möglich.

Kontakt

Förderkreis der St.-Aegidii-Kirche
in der Ev. Kirchengemeinde Quedlinburg
Aegidiikirchhof 1 | Quedlinburg
Tel. (+49) 03946 919454
Tel. abends: 0170 5683115
E-Mail:
Web: www.aegidii-qlb.de

Zurück

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.