A A A

Risskante

Von A wie Altstadt bis Z wie Zeitgenössische Kunst: Sehenswertes in der Welterbestadt

Quedlinburg ist eine lebendige Stadt im Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Zukunft. Eingebettet in die wunderschöne Natur des Harzes gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben. Kulturinteressierte kommen hierbei genauso auf ihre Kosten wie Aktivtouristen.

MUSEEN

Ob Stadtgeschichte oder Gegenwartskunst – Quedlinburgs Museen bieten interessierten Besuchern eine Vielzahl spannender Dauer- und Wanderausstellungen. Gehen Sie auf Spurensuche und tauchen Sie ein, in ein anderes Jahrtausend oder lassen Sie sich von den Werken zeitgenössischer Künstler inspirieren.

KIRCHEN

Hätten Sie gewusst, dass es in Quedlinburg insgesamt 14 erhaltene Kirchen und Kapellen gibt? Jede für sich ist sehenswert – egal ob es sich um eine der beiden Stiftskirchen, die kleine Johanniskapelle oder die Alte Kirche Bad Suderode handelt.

UMGEBUNG

Die Lage Quedlinburgs galt bereits im Mittelalter als attraktiv. Die unmittelbare Nähe zum Harz als Wanderparadies sowie die gute Verkehrsanbindung machen die Stadt auch heute zu einem idealen Ausgangspunkt, um weitere touristische Highlights der Umgebung zu entdecken. Den Brocken erreichen Sie zum Beispiel mit den Harzer Schmalspurbahnen. Eine davon, die Selketalbahn, macht in den Ortsteilen Gernrode und Bad Suderode Halt. Die Straße der Romanik, eine der bekanntesten Tourismusrouten Deutschlands, führt ebenso durch Quedlinburg. Folgt man weiter ihrem Verlauf, können Sie in den nahegelegenen Städten Halberstadt oder Blankenburg weitere Bauwerke besichtigen.

KUNST UND KULTUR

Quedlinburg ist bekannt für seine lebendige Kunst- und Kulturszene. Über 200 Künstler haben sich hier niedergelassen und nutzen das besondere Flair der Stadt als Quelle der Inspiration. Bei einem Stadtbummel fallen Ihnen sicher nicht nur die vielen Kirchen und Museen auf, sondern ebenso zahlreiche kleine Galerien. Erleben Sie offene Werkstätten oder besuchen Sie Künstler direkt in Ihren Ateliers. Auf großen und kleinen Bühnen haben Sie regelmäßig die Gelegenheit, sich Theateraufführungen anzuschauen oder bei verschiedensten Konzerten das musikalische Quedlinburg kennenzulernen. Diese vielen kleinen Kunstoasen inmitten historischer Kulisse schenken der Stadt Modernität und Individualität. Um die außergewöhnlich vielfältige Kunst- und Kulturszene in unserer Welterbestadt zu vernetzen, engagiert sich der Kulturstammtisch Quedlinburg. Der eigens konzipierte Stadtplan lädt ein, auf den „Schleichwegen“ der Kunst zu wandeln und zeigt eine Übersicht aller Ateliers & Werkstätten, (Theater)-Bühnen, Veranstaltungsorte, Museen, Vereine und Musiker.

DENKMALE

Die Welterbestadt Quedlinburg ist voller Geschichte und Geschichten. Kleine und große Denkmale erinnern an bekannte Persönlichkeiten, die einst in der Stadt weilten und ihren Charakter prägten. Lernen Sie zum Beispiel die erste deutsche Ärztin Dorothea Christiane Erxleben kennen oder seien Sie dabei, wenn dem Sachsenherzog Heinrich I. die Reichsinsignien angetragen werden. Es gibt viel zu entdecken!

HISTORIE

Mit seiner über 1000-jährigen Geschichte ist Quedlinburg bei vielen Besuchern beliebt, denn die Spuren des Mittelalters sind an zahlreichen Stellen noch sicht- und erlebbar: Uralte Kopfsteinpflaster und Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten prägen das Stadtbild. Hoch oben auf dem massiven Sandsteinfelsen des Burgbergs thront noch immer die romanische St. Servatius-Kirche, wo vor über 1000 Jahren deutsche Geschichte begann.

Gernrode

GERNRODE

Der Ortsteil Gernrode überrascht neben seiner verwinkelten Altstadt mit geschichtsträchtigen Bauwerken, allen voran die Stiftskirche St. Cyriakus, die auf der südlichen Route der Straße der Romanik liegt. Darüber hinaus ist Gernrode bei Wanderern und Nordic-Walking-Fans beliebt, weil ein gut ausgebautes Streckennetz in unmittelbarer Umgebung startet.

BAD SUDERODE

Der Kurort Bad Suderode empfängt seine Gäste mit einer idyllischen Lage und einer malerischen Architektur. Wer hier seinen Urlaub verbringt, profitiert nicht nur von den Bademöglichkeiten des Kurbetriebs, sondern auch von dem Behringer Brunnen, einer Heilquelle, die mit circa 2.500 Milligramm Kalzium pro Liter zu den stärksten Kalziumquellen Europas zählt.

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.